Die richtigen Sportschuhe für das Fitness Training

Der Schuh als täglicher Begleiter

Kaum ein Sportartikel ist so wichtig, wie der Sportschuh. Sie sind der tägliche Begleiter aller sportlich Aktiven. Daher sollte man dem Sportschuh auch etwas mehr Aufmerksamkeit schenken. Denn Schuh ist nicht gleich Schuh. Für jede Sportart und für jeden Belag benötigt man einen anderen Schuh. Andernfalls riskiert man schmerzhafte Sportverletzungen und eine schlechte Fußhaltung, die später zu weiteren medizinischen Problemen führen können. Daher sind die richtigen Fitness- und Sportschuhe das A und O in der Sportausrüstung. Vor allem im Internet gibt es für jedes Workout und Fitnesstraining den passenden sportlichen Begleiter. Im Online Sportversand sport-versand24.de findet man eine besonders große Auswahl an Markenschuhen zu niedrigen Preisen. Das Sortiment hat für jeden Geschmack das Passende zu bieten. Denn auch die Hersteller von Sportschuhen haben sich längst an die wachsenden Bedürfnisse der Sportler und Fitnessfans angepasst. Früher waren Fitnessschuhe eher langweilig im Design, heute hingegen leuchten sie in allen Farben und Mustern. Auch auf zu viel Technik, wie Air- und Gel Kissen oder dicke Sohlen wird mittlerweile verzichtet.

Der richtige Schuh

Wer gerne ins Fitnessstudio geht oder sich eine Sportart im Verein ausübt, der wird schon gemerkt haben, dass je nach Sportart und Trainingsbelag ein anderer Sportschuh benötigt wird. Denn, z.B., mit einem Laufschuh lässt sich kein Aerobickurs unfallfrei überstehen. Zum Glück gibt es heutzutage für jeden Trainingsbereich den richtigen Schuh für die Fitness. So macht nicht nur das Training mehr Spaß, es wird auch gleichzeitig effizienter und man erspart sich unnötige Verletzungen. Schließlich geht man einer Sportart nach, um gesund und fit zu werden und nicht um sich zu verletzen und zum Krankheitsfall zu werden. Den passenden Schuh zu finden, der sich an die eigene Fußform anpasst und für das Workout geeignet ist, ist nicht nur für Profisportler ein Thema. Ob Läufer, Golfer oder Fitnessfan, mit dem richtigen Schuh kann jeder seine Gelenke schützen.

Der Laufschuh: Der perfekte Laufschuh sollte sich der Fußform anpassen. Das hängt natürlich auch davon ab, ob man ganz natürlich läuft, oder etwa zur Seite abknickt. Ein Laufbandtest kann hier Abhilfe schaffen. Außerdem sollte man beim Kauf auf seine Trainingsgewohnheiten achten. Geht man eher selten Laufen, oder 4-mal in der Woche? Beim häufigen Lauftraining sollte der Schuh auf jeden Fall alle 2 Jahre gewechselt werden. Wer eher im Wald joggen geht, benötigt einen robusten Schuh, mit dem man auch auf Waldwegen einen guten Grip hat. Für Wettkampfläufer eignet sich ein leichter Schuh eher, um eine Bestzeit zu erreichen. Viele schwören auch auf die so genannten Barfußschuhe, die leicht und ohne stützende Elemente ausgestattet sind.

Der Fitness-Schuh: Der richtige Fitness-Schuh sollte ein Allrounder für das Fitnessstudio sein, denn dort nutz man viele Geräte und macht Fitnesskurse mit. Diese Schuhe nennt man Crosstrainingsschuhe, denn sie sind flexibel einsetzbar. Natürlich kann man auch für jede individuelle Sportart einen Schuh kaufen, doch für den Einstieg ist ein Crosstrainingsschuh sehr gut geeignet. Dabei haben alle einiges gemeinsam: Sie sind flexibel und luftdurchlässig, bestehen häufig aus Materialien wie Kunstleder und Mesh. Die Sohle hat meistens Flexkerben und eine gute Dämpfung sowie eine leicht abgerundete Sohle. Der Schuh sollte einen festen Halt durch eine abriebfeste Außensohle geben und nicht carbonverstärkt sein.

FacebookGoogle+Twitter
This entry was posted in Fitnessausrüstung. Bookmark the permalink.

One Response to Die richtigen Sportschuhe für das Fitness Training

  1. Marina says:

    Der richtige Schuh ist beim Sport extreme wichtig…Guter Beitrag! Danke dafür ;-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>