Armtraining für massige Arme

Armtraining für massige Arme- Um deinen Bizeps und Trizeps aufzubauen, solltest Du vorab einige Fakten wissen, um intelligent trainieren zu können. Armtraining ist bei fast alles Kraftsportlern beliebt, jedoch ist hier eine hohe Fehleranfälligkeit zu erkennen.

Armtraining Fakten

Fakt 1: Dein Arm besteht zu ca 2/3 aus Deinem Trizeps und zu 1/3 aus dem Bizeps. Wenn Du das weißt, hast Du schon mal einiges gewonnen. Jetzt weißt Du, dass Dein Armtraining hauptsächlich den Trizeps fokussieren sollte. Je massiver Dein Arm sein soll, desto intensiver musst Du Dich mit Deinem Trizeps auseinandersetzen. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass Du beim Bizepstraining sehr stark aufpassen musst – Der Bizeps ist ein verhältnismäßig kleiner Muskel, weshalb Du beim Armtraining diesen nicht zu sehr überstrapazierst – der Bizeps ist sehr schnell übertrainiert, was ein Muskelaufbau erschwert. Hier gilt es, eine richtige Balance zu finden.

Fakt 2: Arme sind bestens geeignet, um Antagonistische Supersätze durchzuführen. Bizeps und Trizeps sind direkte Gegenspieler. Durch Supersätze im Armtraining kannst Du einen massiven Muskelaufbau herbeiführen.

Fakt 3: Arme sind beim Training für den Oberkörper immer mit im Einsatz. Deshalb musst Du genau kalkulieren, wie intensiv und lang Dein Armtraining ausfallen muss. Es bringt nichts, nach einem Rückentraining noch eine Stunde Armtraining einzubauen. So trainierst Du gnadenlos über und Deine Armmuskeln werden nicht wachsen.

Fakt 4: Bevor Du ein intensives Armtraining planst, bedenke, dass Deine Beine nicht zu kurz kommen dürfen. Durch Beintraining steigerst Du Deine Grundkraft und Deinen Gesamtumsatz – Dein Stoffwechsel steigt. Dadurch hast Du es beim Aufbauen von Armmuskeln deutlich leichter.

Fakt 5: Bizeps und Trizeps bestehen aus unterschiedlichen Arten von Muskelfasern. Man unterscheidet hier zwischen schnell-zuckenden und  langsam-zuckenden Muskelfasern. Wie Du genau das Wissen anwenden kannst, um Deinen Trizeps effektiv zu trainieren, erfährst Du in einem interessanten Artikel über das Armtraining auf Paradisi!

Armtraining Plan

Ich habe es mir aus genannten Gründen abgewöhnt, einen einzelnen Trainingstag nur mit Armen zu verschwenden. Ich trainieren zwei Mal die Woche Arme, immer am Ende von Workouts mit großen Muskeln.
Ich trainiere momentan nur in Supersätzen, weswegen es da egal ist, nach welchen Workouts ich ein Armtraining einbaue. Solltest Du normales Splittraining machen, dann empfehle ich Dir, nach Brust den Bizeps zu fokussieren und nach Rücken den Trizeps.

Man sollte bei Armen noch unterscheiden, was Masseübungen und was Definitionsübungen sind. Generell kann ich aus Erfahrung sagen, dass alle Übungen mit freien Gewichten Masseübungen und alle Übungen mit Kabelzügen eher Definitionsübungen sind. Die Masseübung schlechthin für den Trizeps ist das enge Bankdrücken, die für den Trizeps die Langhantel-Curls.

So sieht mein Supersatz-Plan für das Armtraining aus:

  • Enges Bankdrücken + Langhantel-Curls – 3 Sätze
  • Hammer-Curls + Dips – 3 Sätze
  • Trizepsdrücken am Kabelzug + Bizeps-Curls am Kabelzug – 3 Sätze

In Abwechslung mit diesem Plan:

  • Trizeps-Drücken mit SZ-Stange + Kurzhantel-Curls – 3 Sätze
  • Reverses Bankdrücken + Bizeps Curl auf der Schrägbank – 3 Sätze
  • Trizepsdrücken am Kabelzug + Bizeps-Curls am Kabelzug – 3 Sätze

Zuletzt empfehle ich Dir, für Dein Armtraining Creatin zu nehmen, da ich aus Erfahrung sagen kann, dass Arme sehr stark auf Creatin reagieren, weshalb sich ein Einsatz von Creatin in diesem Fall sehr bezahlt macht.

Konkret kann ich Dir zwei Creatin-Supplements emfehlen:


EFX Kre-Alkalyn – 240 Kapseln für nur 22,19€ bei Amazon

und


Weider Pure Creatine, Neutral, 600 g, 22,39€ bei Amazon

 

 

FacebookGoogle+Twitter
This entry was posted in Allgemein, Armtraining. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>