Bauchspeck weg – Wir erklären wie!

Der Sommer kommt – der Bauchspeck muss weg! Es ist nie zu spät dafür. Einen flachen, trainierten Bauch zu bekommen ist nicht leicht. Zum einen müssen die richtigen Übungen gewählt werden, zum anderen muss die Ernährung stimmen. Wir geben Dir Tipps, wie Du Dein Bauchspeck weg bekommst.

Bauchspeck weg

Foto: © unitypix – Fotolia.com

Bauchspeck weg – Die richtigen Übungen

Sit-Ups an der Negativbank sind wahnsinnig effektiv. Durch die verschiedenen Winkel kann man die Schwierigkeit bestimmen, was ein großer Vorteil zu herkömmlichen Sit-ups darstellt. Man hat sogar zusätzlich die Möglichkeit, mit zusätzlichen Gewichten zu arbeiten. Dadurch, dass weniger Wiederholungen möglich sind, kurbeln Sit-Ups an der Negativbank den Muskelaufbau an, was wiederum den Stoffwechsel erhöht.

Beinheben ist ebenfalls eine Übung, mit der man gezielt seine Bauchmuskeln aufbauen kann. Beinheben kann man liegend machen, aber auch hängend oder an einem Barren. Man hat ebenfalls die Möglichkeit, mit zusätzlichen Gewicht zu arbeiten, z.B in Form einer Hantel zwischen den Füssen.

Crunch am Kabelzug. Sehr anstrengend, sehr effizient! Der Kabelzug ermöglicht eine konstante Belastung des Bauchmuskels während der Gesamten Übung, was diese Übung von Sit-Ups abgrenzt. Diese Übung sollte im Bauch Workout nicht fehlen.

 

Bauchspeck weg – Die Ernährung

Magst Du Pasta? Kohlenhydrate sind für einen fettarmen Bauch nicht gerade förderlich. Pasta, weißes Brot, Zucker – Das alles sollte im Rahmen des möglichen gering konsumiert werden.

Fettes Ding! Ich bin keiner der sagt, dass man auf Fett verzichten sollte. Ich finde Fett sogar relativ hilfreich, gerade wenn es gutes Fett ist, wie Omega3. Trotzdem solltest Du versuchen, so wenig wie möglich davon zu essen, lieber hochwertiges Fett aus Fisch oder Nüssen.

Gönn Dir einen Drink! Aber Wasser soll es sein – und davon viel! Viel Wasser trinken treibt den Stoffwechsel wahnsinnig an, was dazu führt, dass der Körper mehr Fett verbrennt. Außerdem müssen die abtrainierten Giftstoffe aus dem Körper geschwemmt werden.
Deine Muskeln bestehen ebenfalls zu einem großen Teil Wasser aus Wasser. Wusstest Du, dass “zu wenig getrunken” oft dafür verantwortlich ist, dass der Körper nicht seine volle Leistung liefert? Mit Wasser geht auch Dein Bauchspeck weg!

Bauchspeck weg – Sonstige Tipps

Stoffwechsel Nicht nur Wasser kurbelt Deinen Stoffwechsel an. Viele Grundübungen wie Kniebeugen, Kreuzheben oder Klimmzüge sorgen (regelmäßig gemacht) dafür, dass Dein Stoffwechsel ansteigt, was daran liegt – je mehr Muskel Du hast, desto mehr verbrennst Du auch.

Die Zeit nach dem Krafttraining ist interessant, wenn man bedenkt, dass in den ersten 20 Minuten nach dem Krafttraining die Fettverbrennung am höhsten ist. Nutze das und bau’ in dieser Zeit eine Cardio-Einheit mit ein.

 

 

 

FacebookGoogle+Twitter
This entry was posted in Allgemein, Bauchtraining. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>